Campe-Monolog

In einem alten Folianten eines Musikwissenschaftlers, nennen wir ihn, um Verwechslungen auszuschließen „Campe“, habe ich gerade einen Monolog gefunden, der mich an irgendwas erinnert…

Campe: Der Tragödie erster und vermutlich letzter Teil
Mittags. In einem von IKEA eingerichteten Arbeitszimmer einer durchschnittlichen Wohnung. Campe, unruhig und online auf seinem ergonomischen Schreibtischstuhl am Mac.

Habe nun, ach! Musikwissenschaften, Geschichte
Und leider auch Komposition,
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh‘ ich nun, ich armer Wissenschaftlicher Mitarbeiter,
Und bin so wenig in einer Festanstellung als wie zuvor!
Heiße Magister, heiße Doktor und zur Zeit Vertretungsprofessor gar,
Und ziehe schon an die zehen Jahr‘
Herauf, herab und quer und krumm
Meine StudentInnen an der Nase herum –
Und sehe, daß wir was wissen könnten, wenn wir nur die Zeit nicht mit Verwaltungsscheiße, sondern mit Forschung verbringen könnten und mir auch sonstige Institutionen nicht dauernd auf den piiiiiiiiiiip gehen würden.
Das will mir schier das Herz verbrennen.
Zwar bin ich gescheiter als alle die Laffen,
Doktoren, Magister, Kuratoren und Pfaffen;
Mich plagen auch keine Berufungskommissionen, da zur Zeit ohnehin keine Stellen ausgeschrieben sind,
Fürchte mich weder vor Hölle noch Teufel –
Dafür ist mir auch alle Freud‘ entrissen,
Bilde mir ein, was Rechts zu wissen,
Bilde mir ein, ich könnte was lehren,
Die Menschen zu bessern und zu bekehren.
Auch hab‘ ich weder Gut noch Geld,
Noch Ehr‘ und Herrlichkeit der Welt, (außer ein paar ziemlich geilen und durchaus auch verdienten Stipendien und szeneüblichen Preisen, mein Dank an die Jury, ihr seid super!)
Es möchte kein Hund so länger leben!
Drum hab‘ ich mich der Habilitation ergeben,
Ob mir durch Geistes Kraft und Mund
Nicht manch Geheimnis würde kund;
Daß ich dann demnächst, wenn alles „gut“ geht, als Privatdozent gratis mit sauerm Schweiß unterrichten darf,
Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
Daß ich dann erkenne, was die Hochschul- Kultur- und Bildungswelt
Im Innersten zusammenhält,
Schau‘ alle Stellenpläne und Samen,
Und tu‘ nicht mehr in www.academics.de kramen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s